Schnelle "on-the-fly" Messungen

Die Goniophotometer zeichnen sich durch eine innovative Kombination dynamischer Motorantriebe mit dem schnellen DSP 10 Photometer aus. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen kann dadurch während der Goniometerbewegung die Lichtverteilung bei hoher Winkelauflösung und Geschwindigkeit gescannt werden. Die Gesamtmesszeit wird deutlich verkürzt und ermöglicht so eine weitaus höhere Anzahl von Tests innerhalb eines Arbeitstages. Ferner sorgt die digitale Signalverarbeitung mit adaptiver Filterung für die optimale Auswahl der Integrations- und Filterparameter je nach verwendeter Lichtquelle (z. B. PWM LED).

Auch bei der Regelmessung nach ECE oder SAE Normen spielen die Goniophotometer der AMS Serie ihren Vorteil der hohen Messgeschwindigkeit aus. Typische Regelmessungen wie z. B. ECE R112 (asymmetrisches Abblendlicht) sind innerhalb weniger Minuten erledigt.

Systeme, bei denen das Photometer nicht über die Goniometersteuerung getriggert wird, können ein Messraster nur im Einzelpunktverfahren erfassen. Ein solches Verfahren, bei dem das Goniometer jede einzelne Winkelposition anfährt und dort für die Messung stoppt, kann selbst bei relativ groben Messrastern Messzeiten von mehreren Stunden erfordern.